Mein erster Fotoapparat

09
May
2011
Beirette SL 100, Quelle: Flickr (Creative Commons Lizenz)

Lang, lang ist's her. Die nebenstehende Kamera Beirette SL 100 vom VEB Kamerafabrik Freital war mein erster Fotoapparat! Gebaut worden sein soll die Kleinbildkamera ab 1980 und kostete nur 19,50 DDR-Mark. Viel dran war nicht an dem Teil, viel falsch machen konnte man auch nicht. Eine typische Kamera für Einsteiger und Kinder. 1980 war ich allerdings schon 15 Jahre alt.

Für die Verschlußzeit konnte man die Vorgaben "sonnig" "bewölkt" und "Blitz" wählen, bei den Entfernungen zum Motiv 1 bis 3 Meter, 3 bis 8 Meter und 8 Meter bis unendlich.
Nachteilig war, daß man nur 12 Bilder je Film machen konnte. Ausreichend Filmmaterial mußte ich so immer dabei haben, wobei das und die spätere Entwicklung der Filme ins Geld ging. Wo meine damaligen Fotos und Negative geblieben sind, entzieht sich meiner Kenntnis. Wahrscheinlich landeten die während meiner Armeezeit (1984 - 87) und meinem späteren Auszug bei den Eltern, auf dem Müll.

Beirette SL 100 (Quelle: Flickr, Lizenz: Creative Commons Lizenz)

Nach der Beirette kam erstmal jahrelang nichts. Erst Anfang 2003 stieg ich wieder in die Fotografie ein, kaufte mir eine Digitalkamera von HP, die ich später meiner Schwester schenkte (deshalb fehlt ein Foto), als ich mir die nachfolgende HP zulegte:

HP Photosmart E317

Richtig begeistert war ich davon aber auch nicht. Der eBay-Händler verkaufte mir die Kamera als neu, als ich sie aber erhielt, fehlte ein Kabel und auf der Kamera waren noch Bilder vom Vorbesitzer! Außerdem war das Batteriefach beschädigt, so daß ich die Klappe später mit Tesafilm zuhalten mußte. Im Päckchen lag zudem auch noch ein Retourenschein vom Vorbesitzer!

Mit den Mängeln konnte ich leben, mit der Fotoqualität nicht. Vor der Schacholympiade 2008 in Dresden suchte ich deshalb nach einer besseren Kamera und war bereit bis zu 200 Euro auszugeben. Mike Kasper machte mich auf die Fuji FinePix S8000fd aufmerksam, die er sich zugelegt hatte. Der Erstpreis lag wohl mal bei über 400 Euro und war inzwischen auf knapp über 200 Euro gefallen.

Fuji FinePix S8000fd

Endlich einmal eine halbwegs professionelle Kamera, mit der ich mich bei der Olympiade nicht blamieren konnte. Bis heute habe ich mit ihr mehrere zehntausend Fotos gemacht und bin mit ihr ganz zufrieden. Zumal die Farben gegenüber den billigen HP-Modellen endlich einmal der Wirklichkeit nahe kommen.

Datum: | Autor:

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 8.

Alle Rechte vorbehalten © 2011 - 2019 - Frank Hoppe
Das Layout basiert auf dem Baltimore-Theme von John Schop
Administration